|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

22.02.2012

Workshop mit Stampin Up = Schatten stempeln + Anleitung

...
Beim letzten Treffen unserer Stempelgruppe haben wir unseren ersten gemeinsamen Workshop zum Thema "Schattenstempel" durchgeführt. 

Der Besuch meiner Freundin Iris und mir im Januar bei der Stampin Up-Demonstratorin Cornelia in Darmstadt hatte uns nämlich so viel Spaß gemacht, dass wir diesen Workshop gerne auch in unserer Mainzer Stempelgruppe vorstellen wollten. 


Sämtliche Zuschnitte hatte ich vorab bereits mit Bändchen sowie weiterem Dekomaterial vorbereitet und in Klarsicht-Hüllen eingetütet. Das sparte nicht nur wertvolle Zeit im Workshop selbst. Dadurch konnten sich alle Teilnehmerinnen von Anfang an voll und ganz auf das Bestempeln und Zusammenkleben konzentrieren.

Als zusätzliche Anforderung galt es in der Gruppe, alle Karten mit demselben Papier, in derselben Größe, in den gleichen Farben (und mit nur 2 Stempelkissen in "hellblau" und "pazifikblau" von Stampin Up!) sowie mit einem einzigen Stempel-Set zu stempeln, dem Stempel-Set "Greenhouse Garden" (auch von Stampin Up!). Pro Teilnehmerin waren zwei Zuschnittpäckchen vorbereitet (also ausreichend Material für zwei Karten).

Nach einer kurzen Erläuterung der Technik legten alle gleich begeistert los mit dem Bestempeln, Zusammenkleben und Gestalten ihrer Karten. Wir hatten so viel Spaß.
Als besonders reizvoll fanden alle, unter denselben Bedingungen zu werkeln, wobei zwei Teilnehmerinnen vor Begeisterung sprühten, denn bisher war ihnen das Stempeln mit Schattenstempeln noch völlig unbekannt [ich zitiere]: "Die Karten sehen total kompliziert aus - und dabei geht das so einfach. Echt toll!"


Das gleiche Material für alle war also eine sehr spezielle Herausforderung - Dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen!

Leider hatte ich vergessen meine Kamera mitzunehmen, um die fertigen Karten zu fotografieren. An dem darauf folgenden Wochenende nahm ich mir daher Zeit, die im Workshop gesammelten Ideen in neue Beispiel-Karten umzusetzen.

Ein liebes Dankeschön geht an dieser Stelle an Iris (*winke zu dir rüber*), die mir freundlicherweise ihre beiden Werke zur Veröffentlichung in meinem Post zur Verfügung gestellt hat.

Bevor ich euch jedoch die Karten mit den tollen Ideen aus unserem ersten Workshop zeige, notiere ich euch gerne die verwendeten Maße der Zuschnitte für eine Karte. 

Ihr könnt die Anleitung und die dazugehörigen Fotos gerne als Vorlage bzw. Muster-Karten downloaden. Bitte verlinkt dann die Posts eurer Werke von euren Blogs mit diesem Post. Vielen Dank im Voraus!

Natürlich sind die hier angegebenen Maße jederzeit individuell veränderbar =





A N L E I T U N G

Auf diesem Foto seht ihr die kompletten Zuschnitte für eine Karte in ihrer Reihenfolge, in der die einzelnen Teile später auch aufgeklebt werden
(ganz hinten befindet sich die DIN A6-große Klappkarte) =










Das nachfolgende Bild enthält die Daten für die Zuschnitte
passend für eine DIN A6-Karte =






Das Stempel-Set "Greenhouse Garden" enthält pro Blüte zwei verschiedene Stempel: einen flächigen Stempel, das heißt, der Abdruck bedeckt die Fläche der Blüte und einen Stempel mit den Blütendolden sowie angedeuteten Blattrispen.

Aus nur zwei Stempeln ist also jede einzelne Karte entstanden - nur mit verschiedenen Blüten-Motiven, die allesamt im Set "Greenhouse Garden" enthalten sind (und sogar noch ein paar Stempelchen mehr).

Zuerst haben wir die flächigen Stempel mit hellblauem Stempelkissen eingesetzt und nur die Ränder der Klappkarten bestempelt. Mit dem pazifikblauen Stempelkissen und den "Dolden-Stempeln" kamen dann die Akzente auf die Blüten. Es braucht gar nicht viel Übung, bis man den richtigen "Dreh" heraus hat.

Eventuell kann man ja auf einem separaten Blatt erst einmal die Abdrücke testen, wie sich die Dolden-Stempel am besten einsetzen lassen, und dann erst die eigentliche Karte bestempeln. Wie auch immer - der Spaßfaktor ist sehr hoch!

Anschließend wurden die einzelnen Papiere passend aufeinander geklebt, die Karten dekoriert - fertig!



Die Anleitung kannst du dir hier downloaden




Ab hier kannst du dir die gebastelten Schattenstempel-Karten
aus dem Workshop anschauen =







































Hier seht ihr die beiden Werke von Iris =

















Ich wünsche euch genauso viel Spaß beim Nacharbeiten !!!




Herzlichen Dank allen Teilnehmerinnen, die mit so viel Begeisterung und Freude bei unserem Workshop dabei waren.


An dieser Stelle darf ich bereits verraten, dass es beim nächsten Gruppen-Treffen am 9. März 2012 wieder einen interessanten Workshop geben wird; dieses Mal zum Thema "Besondere Faltkarte". Iris und Uschi bereiten derzeit das benötigte Material gemeinsam vor. - Und wir dürfen gespannt sein ...




Herzlichen Dank für euren Besuch und einen schönen Tag -
viele liebe Grüße


Verwendete Materialien =
Stempel-Set "Greenhouse Garden" - Stampin Up!
Stempelkissen "hellblau" + "pazifikblau" - Stampin Up!
Text-Stempel - eigenes Design
Punch "Schmetterlinge" - Ek Success

Kommentare:

  1. Das sind wirklich wunderwunderwunderschöne Karten.
    Ich kann es nur bestätigen, das sieht wirklich kompliziert unt megaschön aus.
    Und alle so unterschiedlich- echt toll!!!
    Ganz liebe Grüße
    tinka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Moni,
    danke für deinen lieben Kommentar! Ich habe mich sehr gefreut:
    Den Stempel kannst du momentan bei www.elphinehouseaustralia.com kaufen.
    Er ist von Elisabeth Bell und heisst "Daisy".
    LG Andrea

    PS: Deine Werke gefallen mir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  3. Die Karten sind sehr schön geworden. Tolle Technik.
    LG Insa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)