|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

26.05.2014

Ein starkes Herz hat für immer aufgehört zu schlagen ...

...
...

Es gibt Momente im Leben,
da steht die Welt für einen Augenblick still
und wenn sie sich dann weiterdreht,
ist nichts mehr wie es war.



Adieu, mein über alles geliebter Schatz





Mein Katerchen, 
nach dem Tod deiner Schwester war dein Herz gebrochen. Knapp drei Wochen hast du noch tapfer durchgehalten. Dabei wurdest du immer schwächer und hast nicht mehr aufgehört, Tag und Nacht verzweifelt nach deiner Schwester zu suchen und dich nach ihr zu sehnen. Jetzt war deine Zeit gekommen und ich habe auch dich zur Regenbogenbrücke begleitet.
In meinen Armen bist du für immer eingeschlafen ...

Ich wünsche dir so viel unendliches Glück im Regenbogenland, wie du mir zu deinen Lebzeiten hier auf Erden geschenkt hast.
Deine bedingungslose Liebe wird mich begleiten bis in alle Ewigkeit -
und meine große Liebe dich, mein Schatz. Du bist immer in meinem Herzen!

Mami vergisst dich niemals und ist dir unendlich dankbar für die vielen unvergesslichen Momente mit dir. Du und deine Schwester wart die größte Bereicherung und die wertvollste Begegnung in meinem Leben und die knuffeligsten, eigensinnigsten, aufrichtigsten und zauberhaftesten Wesen ...

Ich liebe euch und ihr wart nicht nur Katzen, sondern meine Kinder, meine Familie. Eines Tages sind wir wieder zusammen und dann lasse ich euch nie wieder gehen. Versprochen.
Vielleicht schauen du und dein Schwesterchen ab und zu aus dem Himmel zu mir herab … und vielleicht gebt ihr mir ein Zeichen, dass es euch gut geht …

Ich danke dir, mein über alles geliebter Schatz, für jeden Tag, den du mir geschenkt hast, und ich bin so unendlich dankbar, dass ich der Mensch bin, der mit dir sein Leben teilen und dich kennen durfte.

Ich vermisse dich und Mäuschen unendlich und knuddel dich ganz doll.
Nun bist auch du nicht mehr da, wo du warst,
aber du wirst ‑ genau wie deine Schwester ‑ überall dort sein, wo ich bin.

In inniger Liebe, eure Mami (Wartet bitte auf mich!)














Ich werde unter der Sonne wandeln,
deren goldenes Licht du geliebt hast.
Ich werde alleine schlafen
und meine Hand wird einen leeren Platz abtasten.
Ich werde ohne Unterbrechung schreiben können,
würde doch deine sanfte Pfote nur einmal noch
meinen sich bewegenden Stift berühren.
Ich werde Schönheit sehen,
aber nichts wird deiner lebendigen Grazie gleichkommen.
Ich werde Musik hören,
aber nichts wird so süß klingen wie der schnurrende Gesang,
mit dem du mich liebtest.
Ich werde meine Tage ausfüllen,
aber ich werde nicht, ich kann nicht, vergessen.
Ruhe sanft lieber Freund.
Solange ich lebe, wirst du niemals sterben.









Du hast mich begleitet, Jahr für Jahr,
wir waren immer füreinander da.
Wir hatten Spaß, wir teilten Leid -
verbrachten gemeinsam ganz viel Zeit.
Dann kam der Tag, das Ende deines Lebens,
Wünsche, Hoffnung, Hilfe – vergebens.
Ich konnte nichts mehr für dich tun,
ließ dich gehen, lass dich nun ruhen.
Wenn Kummer, Sehnsucht, all die Fragen,
nach dem Wenn und Aber mich plagen,
nur Zweifel, Verzweiflung übrig bleiben,
denke ich zurück und sehe dich leiden.
Dann spüre ich die Ruhe, die dann kam,
als der Tod dein Leid mit sich nahm.
Dich hat er erlöst, mir brach er das Herz,
zurück bleibt ein unendlicher Schmerz.
Die Zeit wird ihn wohl langsam lindern,
doch eines wird sie niemals mindern:
Dass ich immer an dich denke
und dir in Erinnerung meine Liebe schenke.
So bist du auch weiterhin Jahr für Jahr,
in meinen Gedanken immer da.






Als der Regenbogen verblasste
da kam der Albatros
und trug dich mit sanften Schwingen
weit über die sieben Weltmeere.
Behutsam setzte er dich an den Rand des Lichts.
Du tratst hinein und fühltest dich geborgen.
Du hast mich nicht verlassen,
Du bist mir nur ein Stück vorausgegangen -
auf die andere Seite des Wegs!









Nie mehr in diese wundervollen Augen sehen.
Nie mehr dieses weiche Fell fühlen.
Nie mehr dieses zarte Schnurren hören.
Nie mehr so lieb und so stürmisch begrüßt werden.
Nie mehr lachen können über deine Streiche.
Nie mehr so glücklich sein über so viel Zärtlichkeit.

Nie werde ich dich vergessen.









 Ein letztes Mal sah ich dich an.
Die Zeit, sie rückte nun heran.
Ich ließ dich gehen - zurück bleibt der Schmerz.
Doch das Richtige war es, sagt mir mein Herz.
Ich wünsch dir das Beste und alles Glück.
Denk immer an die schöne Zeit zurück.
Eines Tages sehen wir uns wieder.
Dann geh auch ich über die Brücke hinüber.
Und wir sind vereint in Seeligkeit,
ohne Schmerzen, voll Glück, in Ewigkeit ...








Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang.
Nur vor dem Tod derer, die mir nahe sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
Das Gehen schmerzt nicht halb so, wie das Bleiben.
Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr,
und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: Den eigenen Tod den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der anderen muss man leben.



In memoriam
für meinen geliebten Trollkatzen-Kater 'Rackerchen'.
Du bist am Montag, den 26. Mai 2014, abends kurz nach 18:00 Uhr, über die Regenbogenbrücke gegangen, zu deiner Schwester und in Gottes ewiges Paradies.
Ruhe in Frieden und sei auch du für immer unbeschreiblich glücklich.



Kommentare:

  1. Es tut mir unendlich leid... Ich kann Dir diesen Schmerz nachempfinden und wünsche Dir viel Kraft.

    Mitfühlende Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie traurig... Mir fehlen die Worte... Ich wünsche dir ganz viel Kraft in dieser traurigen Zeit!!
    Alles Liebe....
    Traurige Grüße, Sonja.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Moni,
    ach, das macht mich jetzt ganz traurig. Es tut mir so Leid um deinen geliebten Schatz. Ich wünsche dir in dieser schweren Zeit des Abschieds ganz viel Kraft. Fühl´ dich von Herzen gedrückt.
    Mitfühlende Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. oh nein, das tut mir so leid....ich kann mit dir fühlen...schnief...ich drück dich aus der ferne..
    ich wünsch dir viel kraft für die kommende zeit.
    liebe grüße
    sandy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni,

    fühle dich ganz ganz doll gedrückt von mir.

    Ein geliebtes Tier gehen zu lassen ist schwer und dein Schmerz in so kurzer Zeit von deinen zwei Wegbegleitert Abschied zu nehmen .... einfach nur traurig. Ich wünsche dir ganz viel Kraft um diese traurige Zeit zu überstehen! Ich denke an dich und fühle mit dir!

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Mein Beileid. *knuddels* ich könnte heulen, wenn ich deine lieben und traurigen Worte lese. Ich weiß auch wie schwer es ist, wenn ein geliebtes Tierchen gehen muss.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  7. das tut mir sehr leid... :( ein geliebtes Tier zu verlieren schmerzt soo dolle..
    Ich drück dich..

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Moni,
    Das tut mir so leid für dich :(( Ich fühle mit dir denn auch ich musste meine liebe Emmi vor kurzem gehen lassen...
    Rackerchen komme gut über die Regenbogenbrücke und wenn du mein Emmchen siehst gib ihr einen dicken Kuss von mir ♥
    Glg Anja

    AntwortenLöschen
  9. Oh, nein!
    Das tut mir so leid für dich ...
    Mir fehlen die Worte!

    Alles Liebe, katrin

    AntwortenLöschen
  10. Ach Momo,
    auch ich bin sehr betroffen von deiner traurigen Nachricht - eine liebe Umarmung für dich
    und eine Kerze für Rackerchen sind das Mindeste,was ich tuen kann.
    Wie unendlich tragisch,das nun auch dein Rackerchen für immer gegangen ist..........
    Ich fühle sehr mit dir,
    fühl dich ganz lieb getröstet,die waldfee

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Momo,

    ich sitze hier und schäme mich der Tränen nicht, die ich bei deinen zu Herzen gehenden Worten weine. Ich sehe die Buchstaben nicht mehr, schreibe mechanisch und bin unendlich traurig, das du dein geliebtes Rackerchen nun ebenfalls gehen lassen musstest. Was soll ich dir sagen, wie kann ich dich trösten, der Schmerz ist unendlich groß und es bleibt mir nichts als dich in Gedanken ganz fest in den Arm zu nehmen und leise mit dir zu weinen. Ich wünsche dir von ganzem Herzen viel Kraft. Was dir bleibt, sind die vielen wunder, wunderbaren Erinnerungen an deine beiden geliebten Kinder Schneeflöckchen und Rackerchen. Die Erinnerungen kann dir keiner nehmen sie bleiben für immer bei dir. Fühl dich ganz lieb umarmt. Ganz herzliche tröstende Grüße Bussi Silvi

    AntwortenLöschen
  12. Wie traurig. Ich fühle ehrlich mit Dir ..................
    Alles Liebe
    Myriam

    AntwortenLöschen
  13. Oh meine Liebe,
    Laß dich mal virtuell ganz dolle drücken.
    Ich sitze hier mit Pippi in den Augen und mein eigener Schmerz über den Verlust meiner geliebten Herzenkatze kommt wieder hoch... Ich kann dir so gut nachfühlen wie es Dir grad geht, ist meine Katzenliebe doch erst vor einem halben Jahr über eben diese Brücke gegangen....
    Ich hab hier ein kleines Katzenkind daheim, die meine große Katzenliebe nicht ersetzt, das geht nicht, aber die mir mit ganz viel Katzenliebe zeigt, daß das Leben weitergeht und in deren Katzenspäßen und Schmusestunden ich mich auch weiter an meine Katzenfreundin erinnern kann :D
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  14. Ach Mensch, das tut mir so leid! In so kurzer Zeit deine beiden Schätze zu verlieren ist hart!
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Moni,
    Das tut mir so leid !
    Ich drück dich !
    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Moni,
    es tut mir unendlich leid das nun auch Rackerchen über die Regenbogenbrücke gegangen ist - zu seiner Schwester.
    Er hat sie wohl wirklich sehr sehr vermisst. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit.
    Die wunderbaren schönen Erinnerungen mit Deinen beiden Süssen sollen Dich trösten und Dir viel Kraft geben.
    Ganz liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Momo
    Es tut mir so unendlich Leid das nun auch die zweite Katze verstorben ist. Ich kann nur im entferntesten ahnen wie Du Dich fühlen magst. Was kann man jemanden der so innig geliebte Wesen verliert nur zum Trost schreiben? Es ist fast unmöglich. Und doch dreht die Erde sich weiter und doch atmest Du weiter und doch irgendwann geht es auch weiter für Dich. Die Erinnerungen werden wie eine warme Decke sein auch wenn der Platz neben Dir leer bleibt. Hier fehlen mir wirklich die richtigen Worte. Doch Du hast mein allertiefstes Mitgefühl. Ganz liebe Grüße Lilli-Petra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Moni,
    ich bin nicht gut im trösten und finde ich auch nicht die richtigen Worte ...
    aber eines wollte ich dir sagen ... es tut mir sehr leid was ich gerade gelesen habe und es tut so verdammt weh, wenn man jemanden verliert ... und das gleich zwei mal ist umso schlimmer ... ich fühle gerade mit dir
    Ganz festen Knuddler Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Oh nein, jetzt auch das Geschwisterchen. Das tut mir wahnsinnig leid. Ich verstehe dich und deine Trauer. Der Blog ist doch jetzt auch nebensächlich. Ich denke das versteht jeder. Nimm dir die Zeit, die du brauchst.
    Liebe Grüße Jessica + Katzenkind Camiro

    AntwortenLöschen
  20. Das tut mir so leid !
    Ich drück dich !
    LG
    Judith(Bella)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)