|   Startseite   |  Flohmarkt   |  K o n t a k t   |  Impressum  |

05.05.2014

Quilling in 3-D:
Es geht in die nächste Runde ...

...
...
Hallo, lieber kreativer Papierbastel- und Quilling-Freund,


es hat mich gepackt, das Quilling-Fieber! Und irgendwie komm ich gerade nicht (mehr) los von den zauberhaften Ähren-Gebilden, die ich dir bereits in diesem Post hier vorgestellt habe.

Du ahnst es sicherlich: neue Ähren-Kreationen sind zwischenzeitlich dazu gekommen. In diesem Post zeige ich dir das nächste Gesteck, dieses Mal in einer etwas kleineren Ausführung.

Der kleine Behälter entstand mit meinem geliebten Envelope Punch Board - wie coool, ich konnte es endlich mal wieder einsetzen ;)) -. Dazu habe ich aus festem Bastelkarton (hier mit Gras-Motiv) ein Quadrat mit einer Kantenlänge von 19 cm ausgeschnitten und die erste Kante bei den Maßen 4,5 cm + 14,5 cm gepuncht und gefalzt (bei den restlichen drei Kanten dann nur noch die Punch-Nase auf die jeweilige Falz setzen + punchen + falzen). 

TIPP:
Die 14,5 cm-Marke befindet sich nicht mehr auf der Maß-Einteilung des Boards. Ich habe die vorgegebenen Zentimeter zuvor einfach mit einem Lineal abgemessen, an der entsprechenden Stelle mit einem Bleistift markiert, die Markierung in den Punch-Hof geschoben und gepuncht + gefalzt. 


Anschließend wurden alle Falzen gut nachgearbeitet, die Innenlaschen zweier gegenüberliegender Seiten eingeschnitten und diese Innenlaschen mit den Außenwänden des Behälters zusammengeklebt. Danach wurden die vier Ecklaschen von einer Verschluss-Seite ebenfalls zusammengeklebt. Die vier Ecklaschen der gegenüberliegenden Verschluss-Seite wurden nach außen umgelegt und dort festgeklebt.


In den Behälter kam ein passend zugeschnittenes grünes Steckmosi, in das ich nach und nach die bunten Ähren eingesteckt habe.
Wer mag, kann die Oberfläche des Steckmosis noch mit SERAMIS-Körnchen bedecken. Das sieht dann noch echter aus. ;)



Hier siehst du mein zweites Ähren-Gesteck:
































Eine hübsche Deko für den Esstisch ... oder Schreibtisch ... oder ...?
Bestimmt fallen dir noch weitere Möglichkeiten ein.


Und - klarer Fall: als Karten-Deko sind die Ähren-Stiele auch bestens geeignet. Diese Variante zeige ich dir gerne ein anderes Mal.







Herzlich Willkommen heiße ich heute in der großen Stempelgaudi-Familie 

Petra (leider ohne Blog-Angabe im Profil) und
Andrea (Bastelmaus)

Ich freue mich sehr, dass ihr euch in meiner Follower-Liste angemeldet habt und wünsche euch beiden ebenfalls viel Spaß und neue Inspirationen.






Für heute danke ich dir ganz lieb für deinen Besuch und schau bald wieder mal herein ...
Ich freu mich auf dich!I

Viele liebe Grüße
Momo

Kommentare:

  1. Hallo Momo,
    sehr schick , gefällt mir super.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Momo,
    du Quilling Süchtige,lach...... Ich finde es aber toll,wenn sich jemand für eine bestimmte Technik,derart begeistern kann,wie du.Da spürt man die Freude und den Ehrgeiz sich immer neueren und komplizierteren Herausforderungen zu stellen.Oft passiert es auch,dass man selber angesteckt wird,lach.Leider nein,diese Technik gefällt mir schon,doch hätte ich nur die Möglichkeit,sie als Karten Topper Deko
    zu verwenden,weil ich zu genau weiss das eine solch mühevolle Arbeit bei mir nicht lange überleben würde,lach.Denn meine beiden sehr neugierigen Katzendamen hätten ihren Spass daran,sie anzutitschen so das sie sich leicht wippend bewegen,um dann volle Möhre zuzuschlagen.Reinbeissen, rausziehen; um sie dann in der ganzen Wohnnung zu verteilen,lach.Nee lieber nicht,es wäre schade um die Arbeit,denn danach kann man sie nur noch entsorgen.Wünsche dir einen schönen Tag,
    liebe Grüße die waldfee

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und meinen Blog besuchst. Über liebe Kommentare freue ich mich immer sehr :)
~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~ ~~~
Thanks so much for taking the time to visit my blog and I love to read your comments :)